SC Capelle – SC Nienberge 6:1 (1:1)

Kreisliga A2 Münster
SC Capelle – SC Nienberge 6:1 (1:1)

Vor dem Seitenwechsel mit noch etwas Sand im Offensiv-Getriebe schaltete der SC Capelle nach dem Pausentee gleich mehrere Gänge nach oben und schoss den schwachen Gast aus Nienberge mit fünf Treffern in Halbzeit zwei vom eigenen Rasenplatz.

„Wir hatten uns vorgenommen, vorne drauf zu gehen und Nienberge so zu Fehlern zu zwingen. Bis auf weite Teile in der ersten Halbzeit ist uns das auch gut gelungen. Das Ergebnis hätte sogar noch etwas höher ausfallen können“, zeigte sich Capelles Trainer Martin Ritz nach Spielende zufrieden.

Ein Foulspiel innerhalb des Sechzehners an Oliver Ritz (21.) brachte die Platzherren früh auf die Siegerstraße. Der Gefoulte selbst verwandelte sicher zur Führung. Dass Capelle trotz der drückenden Überlegenheit nicht mit der Führung in die Pause ging, lag an einer unkonzentrierten Phase nach dem Führungstreffer, die Martin Ritz überhaupt nicht gefiel. „Wir machen den Gegner durch ein Geschenk wieder stark. Das darf uns nicht passieren.“

Das Geschenk der Capeller nutzte Nienberges Kerem-Selim Kacar zum Ausgleich (31.). Einen Aufschwung gab der Treffer den Gästen aber überhaupt nicht. Der Gastgeber war weiter tonangebend und traf bei zunehmender Spielzeit beinahe nach Belieben.

Capelle: Schulze Kersting - Reher, Cillien (60. Pate), Zimmermann, Lachmann, Winkler, Sudholt, Streppel, Ritz, Artinger (80. Küper), Walter (75. Eckey)
Tore: 1:0 Ritz (23., Foulelfmeter), 1:1 Kacer (31.), 2:1 Walter (66.), 3:1 Artinger (75.), 4:1 Ritz (76.), 5:1 Eckey (80.), 6:1 Eckey (85.)

Quelle: http://www.ruhrnachrichten.de/lokalsport/selm/Fussball-Kreisliga-A-Schuetzenfeste-fuer-Bork-Capelle-und-die-SG-Selm;art927,3011901